Anliegenbuch

Anliegenbuch und Gedankenbuch

 

…wir machen uns auf den Weg nach Assisi. Dort begegnen wir einem Heiligen, der sich von der Botschaft Jesu ansprechen lassen und sein Leben radikal geändert hat.

 

  • Er hat verstanden, dass wir in der Schöpfung Gott erkennen
    und ihm für alle Geschöpfe danken dürfen.
  • Er hat sich auf den Weg zu den Armen, Kranken und Ausgeschlossenen gemacht –
    war für sie da, war Anwalt für sie.
  • Er hatte eine Idee, wie Kirche sein soll und hat alles getan, die baufällige Kirche
    in San Damiano äußerlich wie innerlich wieder neu erstrahlen zu lassen.
  • Er sah in allen Menschen Schwestern und Brüder und wollte,
    dass sie in Frieden miteinander leben.
  • Er ist liebevoll und verantwortungsbewusst mit unserer Welt umgegangen
    und ist uns darin ein Vorbild.
  • Er hat andere inspiriert, die sich mit ihm auf den Weg gemacht haben…

 

Wir bereiten uns im Bistum Augsburg auf eine eindrucksvolle Familienwallfahrt nach Assisi vor. Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen werden in Assisi die Orte besuchen, an denen Bruder Franz und Schwester Klara gelebt haben.

Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie diese Gedanken zu Franziskus lesen, was fällt Ihnen dazu ein?
Was gefällt Ihnen an diesem Heiligen, was spricht Sie an?
Was irritiert Sie auch möglicherweise an diesem radikalen Heiligen?
Welche Haltung und Einstellung des heiligen Franz wünschen Sie sich für unsere Zeit?
Wie möchten Sie an dieser Welt mitbauen und sie im Geist des Evangeliums und des hl. Franz prägen?
Oder Sie haben ein bestimmtes Anliegen, das wir für Sie mit nach Assisi nehmen können.

…dann schreiben Sie Ihre Gedanken und Anliegen gerne hier auf:

Ihr Anliegen, Ihre Gedanken für die Familienwallfahrt nach Assisi:

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.81.150.27.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
12 Einträge
Sabrina schrieb am 29. Mai 2018 um 17:38:
Hallo,
ich möchte mich auf diesem Weg bei all den Verantwortlichen der Familienwallfahrt bedanken.
Es waren sehr schöne, ergreifende und friedliche Tagen in Assisi,
in denen man wieder Kraft für den Alltag bekommen hat.
Ich wäre gerne noch länger geblieben.
Lissi schrieb am 20. Mai 2018 um 17:38:
Morgen starten wir nach Assisi!
Ich werde ganz viele Menschen in Gedanken mitnehmen. Alle gehen sie ihren Weg...manche freudig und leichtfüßig, andere sorgenvoll und niedergedrückt.
Du, Gott, kennst die sehnsüchtigen Herzenswünsche eines jeden von ihnen. Ich bitte dich um deine schöpferische und lebensspende Kraft. Pflanze in uns allen deine Liebe, deine Güte und Hoffnung!
Ich bin dankbar und freue mich auf die Zeit in Assisi.
Claudia schrieb am 19. Mai 2018 um 19:59:
Lieber Gott ich komme zu dir mit der Bitte um Gesundheit damit ich meine Kinder und meine Eltern weiterhin unterstützen kann und dass meine Kinder die richtige Entscheidungen für ihren weiteren Lebensweg treffen bitte pass auf sie auf und lass mich bei Ihnen bleiben und sie begleiten ins Erwachsenenalter. Bitte lass meine Eltern gesund werden und bleiben.
Herr, hilf mir meine Ängste zu überwinden.
Herr, hilf jeden der Hilfe braucht und lass uns eine schöne Wallfahrt erleben wo wir viele gute Gedanken mit nach Hause nehmen können und die Kraft des Hl. Franziskus erfahren können.
Danke dass wir an der Wallfahrt teilnehmen dürfen und können.
Jürgen aus Donauwörth schrieb am 18. Mai 2018 um 17:56:
Ich bitte dich., guter Gott, um eine gute Sterbestunde und wenig Schmerzen für meinen Schwiegervater bei seiner Erkrankung.
Für alle Teilnehmer erbitte ich, dass wir die Kraft des Hl. Franziskus ersparen dürfen und sein Wirken erfahrbar wird.
Simone St. schrieb am 3. Mai 2018 um 21:17:
Guter Gott ich bitte um Kraft und Trost, besonders für den Donnerstag, den 24. Mai. An diesem Tag habe ich letztes Jahr meinen Vater verloren, er ist zu dir heimgekehrt. Ich bin sehr dankbar, dass ich ihn bis zum Schluss begleiten durfte, dennoch hinterlässt er eine große Lücke.
Ein großes Anliegen wäre es, für ihn am Donnerstag eine Messe lesen zu lassen. Sein Name ist Markus Haberstroh.

Dennoch freuen wir uns sehr auf diese besonderen Tage in Assisi, so kann unsere Tochter Klara z.B. die Wirkungsstätte ihrer Namenspatronin hautnah sehen und erleben. Assisi ist für unsere Familie ein sehr besonderer Ort.
Fürst Ulrich aus 87600 Kaufbeuren schrieb am 2. April 2018 um 16:42:
Wenn ich an Franziskus denke, dann ist es seine Wandlung und dann die Provokation, die er seiner Umgebung zumutet.

Er versucht es nicht sich anzupassen und Kompromisse einzugehen. Nein, er handelt radikal. Er steht nackt vor seinem Vater, dem Bischof und anderen Würdenträgern. Er sagt und handelt im Bewusstsein, dass es so nicht weitergehen kann.

Was würden wir heute mit "so einem" machen? In Kaufbeuren würde man ihn vermutlich ins Bezirkskrankenhaus (BHK) einweisen. Wir wissen, wie die Geschichte weiter geht. Er ist heute Vorbild für viele. Aber wie viele würden einen genau so handelnden heute ablehnen?

Ich glaube es ist notwendig klar zu sein. Viele Kompromisse, die wir meinen sie eingehen zu müssen, führen doch letztlich zum Unverständnis, zur Unklarheit, zur Beliebigkeit und damit zur Ablehnung.

Ich wünsche mir, dass mehr Menschen den Mut haben zu sagen was sie denken (natürlich in gegenseitigem Respekt).

Ich wünsche mir, dass andere Meinungen nicht abgetan werden als Querulatentum.

Ich wünsche mir, dass die Kirchenleitung nicht jeder neuen Idee nachgibt und mit der Mode geht, aber überlegt, was denn in 30 oder 50 Jahren tragen wird.

Die Entscheidungen für die Zukunft müssen heute getroffen werden.

Beten wir um die Begleitung des Heiligen Geistes für uns und die Menschen, die die Entscheidungen treffen.

ER möge und führen und uns Mut geben.
Lamby Angelika aus 55481 Reckershausen schrieb am 14. März 2018 um 9:57:
ich erbitte mir eine gute Sterbestunde und die Vergebung meiner schuld
Paul schrieb am 21. Februar 2018 um 17:16:
Herr – unser Gott –
Ich komme mit verschiedenen Anliegen zu Dir, die mir
Menschen anvertraut haben:
Elisabeth, die morgen Geburtstag hat, die ungeheuer starke Schmerzen hat, die sich sehr für ihre Familie aufgeopfert hat,......
Rita, die einen kranken Lebenspartner hat, die im Auftrag ihrer Angehörigen die Wohnung ihrer Tante verkauften sollte,.....
Therese, die mit ihrer Schwester zusammenlebt und ihr Haus verkaufen möchte, um im Alter nicht so viel Arbeit zu haben,....
Jeanette, die alt und krank ist, die auf Hilfe vieler angewiesen ist, um eine gute Zukunft,.....
Unzählige andere mit ihren Sorgen und Anliegen....
Herr, du kennst jedem Menschen ins Herz....
Du weißt warum und wieso....
Hilf jedem und jeder in den verschiedensten Situationen .....
Paul schrieb am 3. Dezember 2017 um 19:29:
Herr unser liebender Gott und Heiland – ich bitte Dich für eine junge Frau mit Depressionen. Zeige ihr Weg daraus. Und führe sie zu Menschen, die ihr helfen können. ...... Ich bitte alle, die meine Bitte lesen, mich zu unterstützen, sodass der Himmel bestürmt wird und dass Du grosser Gott diese Frau befreist.....
Barbara schrieb am 9. November 2017 um 11:32:
Ich wünsche mir für alle Menschen in mächtigen und verantwortungsvollen Positionen, dass sie erkennen, dass letztlich nur die Liebe in all ihren Ausprägungen die einzige Macht ist, die unsere Welt auf Dauer retten kann!
Johanna schrieb am 8. November 2017 um 11:11:
Sein Tod trifft alle unerwartet. Fassungslosigkeit greift um sich. Er hinterlässt seine Frau mit dem heute noch ungeborenen Kind.
Herr, schenke ihr Trost in größter Verzweiflung.
Herr, schenke ihr Kraft, die neue Situation auszuhalten.
Herr, stelle ihr Menschen zur Seite, die sie begleiten und unterstützen.
Herr, schenke ihr Vertrauen in dich, der du unsere Wege kennst.
Christian Öxler aus Augsburg schrieb am 29. September 2017 um 13:09:
Herzlich Willkommen
beim Anliegen- und Gedankenbuch zur Familienwallfahrt nach Assisi.
Wir starten am 4.10. - dem Gedenktag des Hl. Franziskus.